Der Preis

Können wir. Machen wir.

Der Stuckateur des Jahres ist ein Firmenpreis, der jährlich vom Bundesverband Ausbau und Fassade im ZDB ausgeschrieben und an eingetragene Stuck-, Putz- und Trockenbaubetriebe in Deutschland verliehen wird. Es können in den Kategorien Technik, Aus- und Weiterbildung, Marketing sowie Unternehmensentwicklung Wettbewerbsarbeiten einzeln eingereicht werden. Werden für mehrere Kategorien Wettbewerbsarbeiten eingereicht, erhöht dies die Chance auf den Branchentitel Stuckateur des Jahres 2017.

Sie können mehr? Sie machen mehr?
Dann machen Sie jetzt mit und nutzen Sie die einmalige Chance der „Stuckateur des Jahres 2017“ zu werden. Eine Auszeichnung, die es in sich hat und ganz sicher schon bald das Thema der Branche sein wird!

Der Preis

KategorienPreis

Teilnehmen können alle in Deutschland als Stuckateur in die Handwerksrolle der Handwerkskammer eingetragenen Betriebe.

Einsendeschluss für den Stuckateur des Jahres 2017 ist der 31. Dezember 2016.
Bis zu diesem Datum müssen die Unterlagen vollständig eingereicht sein.

Ausgezeichnet werden herausragende Leistungen in den Bereichen Technik, Aus- und Weiterbildung, Marketing und Unternehemnsentwicklung. Der Preis wird jährlich an einen Preisträger verliehen.
Eine Auszeichnung, die es in sich hat und ganz sicher schon bald das Thema der Branche sein wird!

  • Handwerkliches Können
  • Keative Oberflächen und Gestaltung
  • Eigene Entwicklungen im Bereich Mörtel und Oberflächen
  • Neue Verfahren, innovative Problemlösungen
  • Ästhetischer Gesamteindruck
  • Traditionelle Techniken
  • Ausbildung und Nachwuchsförderung
  • Schulungen und Qualifizierungsmodule
  • Nachwuchs- und Mitarbeiterbindung
  • Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit
  • Innovative Dienstleistungen und Service
  • Kundenbindungsmaßnahmen
  • Werbe- und PR-Kampagnen
  • Einsatz neuer Medien
  • Auftragsmanagement
  • Baustellenorganisation
  • Ressourcenplanung

Dotierung

Ein Preis – Viel Wert.

Der Branchentitel Stuckateur des Jahres 2017 ist mit einem Preisgeld in Höhe von 15.000 € dotiert.

Die Auszeichnung „Stuckateur des Jahres“ ist nicht nur attraktiv dotiert. Neben einer Trophäe und einer repräsentativen Urkunde, können Sie das Qualitätssiegel Stuckateur des Jahres gewinnbringend für Ihr Unternehmen als Aushängeschild und Botschaft in Ihrer Werbung nutzen. Von der Visitenkarte über die Fahrzeugbeschriftung und Gerüstplane bis hin zum Internetauftritt, die Auszeichnung kann Ihnen viele Türen öffnen und Ihren Kunden zeigen, daß Sie der „Beste“ sind!

Durch die Medienpartnerschaft mit dem Fachorgan „ausbau+fassade“ profitieren Sie auch von einer exklusiven Berichterstattung, die Sie und Ihre Firma einer breiten Öffentlichkeit vorstellt und Ihnen vielfältige Möglichkeiten der Imagewerbung und PR eröffnet.

Registrierung und Teilnahme

Teilnahme am Wettbewerb
Erst mit der fristgerechten Einreichung Ihrer Unterlagen nehmen Sie verbindlich am Wettbewerb teil. Mit der Einreichung Ihrer Unterlagen wird eine Teilnahmegebühr* in Höhe von 100 Euro je Unternehmen fällig.

*Mit der Teilnahmegebühr wird die Veranstaltung zur Preisverleihung finanziert.

 

Registrierung
Der erste Schritt zur Teilnahme ist die Registrierung, die für alle Interessierten unverbindlich ist, Ihnen auf jeden Fall aber die Teilnahme am Wettbewerb garantiert. Teilnehmen können alle in Deutschland als Stuckateur in die Handwerksrolle der Handwerkskammer eingetragenen Betriebe.
Registrieren Sie sich jetzt und hier ganz einfach und unverbindlich!

zum Anmeldeformular
Registrierungsformular zum Download
Einsendeschluss und Preisverleihung
Der Einsendeschluss für den „Stuckateur des Jahres“ 2017 ist der 31. Dezember 2016. Bis zu diesem Datum müssen Ihre Unterlagen vollständig eingereicht sein.

Die Preisverleihung zum Stuckateur des Jahres 2017 findet im Rahmen der KIT Kontakte-Ideen-Trends am 31. März 2017 in Konstanz statt.

 

Sponsoren und Medienpartner

Sponsoren

Medienpartner

quick-mix Putztechnik

Das Familienunternehmen SCHWENK zählt zu den führenden Herstellern von Baustoffen. In sieben hochmodernen Werken stellt die SCHWENK Putztechnik nachhaltige und ökologische Trockenmörtel her. Das Sortiment umfasst Mörtel, Grundputze, Wärmedämm-Verbundsysteme, Trass- und Sanier- putze, Estrich sowie Innenputze.

PROTEKTOR

PROTEKTOR zählt zu den führenden Herstellern von Bauprofilen in Europa. Das Sortiment umfasst 800 unterschiedliche Putz- und Fassadenprofile und rund 700 Produkte für den Trockenbau. Erweitert wird das Sortiment durch Kunststoff-Dachrinnen sowie Beton- und Estrich-Fugenprofile. PROTEKTOR ist seit mehr als 100 Jahren in Familienbesitz.

ausbau + fassade

ausbau + fassade ist das Offizielle Organ des Bundesverbandes Ausbau und Fassade im ZDB und die überregionale Fachzeitschrift für den Stuckateur- und Ausbauhandwerker mit den Tätigkeitsfeldern Putz, Stuck, Trockenbau und Farbe. Das Themenspektrum umfasst den Neubau, Renovierung und Sanierung.

Jury

Die Jurymitglieder für den Stuckateur des Jahres sind ausgewiesene und praxiserprobte Fachleute und Kenner der Branche. Das garantiert Ihnen eine fundierte und faire Entscheidung.

Jörg Ottemeier

Jörg Ottemeier

Stuckateurmeister

Vorsitzender des
Fachverbandes Ausbau und Fassade Nordrhein-Westfalen
Putz – Stuck – Trockenbau – Farbe

Rainer König

Rainer König

Rainer König

Stuckateurmeister

Vorsitzender des
Bundesverbandes Ausbau und Fassade
im ZDB

Prof. Gabriele Kille

Prof. Gabriele Kille

Hochschule der Medien Stuttgart

Studiendekanin und Professorin im
Studiengang Werbung und
Marktkommunikation

Dipl.-Ing. Susanne Kletzin

Dipl.-Ing. Susanne Kletzin

Architektin / Kammergruppe

Leiterin der Abteilung Bau an der Steinbeisschule, Stuttgart
Stellvertretende Bezirksvorsitzende des
Kammerbezirks Stuttgart und Mitglied des
Landesvorstands der Architektenkammer BW

Roland Falk

Dr. Roland Falk

Dr. Roland Falk

Leiter Kompetenzzentrum

Kompetenzzentrum Ausbau und Fassade

Paul Dolt

Paul Dolt

Paul Dolt

M.A.

Chefredakteur ausbau + fassade

Frank Frössel

Frank Frössel

Frank Frössel

Marketing der quick-mix Gruppe, Osnabrück

quick-mix Putztechnik GmbH & Co. KG

Karin Lehmann

Prof. Dr. Ing. Karin Lehmann

Prof. Dr. Ing. Karin Lehmann

Professorin für Baugeschichte

Architekturtheorie, Gestaltungslehre am
Fachbereich Architektur der HS Bochum

Andrea Metzger

Dr. Andreas Metzger

Dr. Andreas Metzger

Geschäftsführer Marketing und Vertrieb Deutschland

PROTEKTORWERK
Florenz Maisch GmbH & Co. KG

FAQ

Kann ich am Wettbewerb zum Stuckateur des Jahres teilnehmen? Wie funktioniert die Teilnahme und was bringt mir die Auszeichnung? Fragen über Fragen. Hier finden Sie häufig gestellte Fragen, die wir schon für Sie beantwortet haben.

Teilnehmen können alle in Deutschland in der Handwerksrolle der Handwerkskammer eingetragenen Stuckateurbetriebe. Die Chancen für einen kleinen Betrieb sind die gleichen wie für mittlere und große Betriebe.
Der Branchentitel Stuckateur des Jahres 2017 ist mit einem Preisgeld in Höhe von 15.000 € dotiert. Darüber hinaus erhält der Preisträger eine Trophäe und eine Urkunde. Der Preis berechtigt Ihn auch zur Verwendung des Qualitätssiegels.
Diese Auszeichnung können Sie werbewirksam für Ihre Firma einsetzen – von der Visitenkarte über Fahrzeuge und Gerüstplane bis zur Internetseite.
Sie können Arbeiten und Projekte einreichen, bei denen Sie Ihr Fachwissen und Können gezeigt haben und mit denen Sie Ideen und Konzepte erfolgreich umgesetzt haben. Hierfür können Sie sich in den 4 Kategorien Technik, Aus- und Weiterbildung, Marketing und Unter­nehmens­entwicklung bewerben.
Ihre Arbeiten dürfen zum Zeitpunkt der Einreichung nicht länger als 2 Jahre abgeschlossen sein.
Ihre Arbeiten können Sie mit Fotos, Texten, Plänen etc. als digitale Daten einreichen pdf.- bzw. Word-Datei, max. 1 DIN A4-Seite, Bildmaterial max. 6 Abbildungen, PowerPoint-Präsentation max. 10 Seiten). Darüber hinaus ist jede Arbeit mit einem beschreibenden Text zu ergänzen.
Der Text sollte max. 1 DIN A4-Seite lang sein. Beschreiben Sie Ihre eingereichten Arbeiten für die Jury. Wichtig sind dabei insbesondere Angaben zur Idee, Ausgangssituation, Besonderheiten, Herangehensweise und der Umsetzung.
Nach Absprache können auch Muster als Bestandteil der Arbeiten eingereicht werden.
Es können in den Kategorien Technik, Aus- und Weiterbildung, Marketing sowie Unter­nehmens­entwicklung Wettbewerbsarbeiten einzeln eingereicht werden. Werden für mehrere Kategorien Wettbewerbsarbeiten eingereicht, erhöht dies die Chance auf den Branchentitel Stuckateur des Jahres 2017.
Das hängt wesentlich von der Qualität der eingereichten Arbeiten und der Unterlagen ab. Sie sind die Grundlage für die Bewertung durch die Jury.
Registrieren Sie sich ganz einfach und unverbindlich im Internet unter: www.stuckateur-des-jahres.de. Nach Ihrer Registrierung erhalten Sie das Teilnahmeformular, welches unterschrieben und spätestens mit EinreichungIhrer Wettbewerbsbeiträge vorliegen muss.
Ihre Registrierung können Sie online vornehmen.
Die Bekanntgabe des Gewinners und die Preisverleihung finden im Rahmen der KIT Kontakte-Ideen-Trends am 31. März 2017 in Konstanz statt.
Die Veranstaltung zur Preisverleihung ist für alle Teilnehmer am Wettbewerb mit einer Begleitperson kostenfrei.
Einsendeschluss für den Stuckateur des Jahres ist der 31. Dezember 2016.

Ist Ihre Frage nicht dabei? Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an: 030.20314-558

Wettbewerb 2016

Alle eingereichten Beiträge zum Stuckateur des Jahres können Sie hier downloaden.

Preisträger Stuckateur des Jahres 2016

Striebel GmbH – Putz und Farbe

Beitrag Striebel GmbH (pdf, 8 MB)
    www.striebel-gmbh.de

Zusatzpreise:

Marko GmbH
Namentliche Würdigung für die künstlerische Eigenständigkeit und die hohe handwerkliche Ausführung.

> Beitrag Marko GmbH (pdf, 8 MB)
    www.stuckateur-marko.de

Stuckateurbetrieb Stuckert
Namentliche Würdigung für die Wiederbelebung alter Putztechniken und die hohe handwerkliche Qualität für Arbeiten im Bereich der Denkmalpflege.

Beitrag Klaus Stuckert (pdf, 5 MB)
    www.stuck-stuckert.de

Besondere Erwähnung

Isabell Rückle DHBW Studentin bei der Soyez Stuckateur GmbH,
Fachrichtung BWL – Handwerk, 3. Semester für die gelungene Präsentation zum Thema „Ausbildung“.

Beitrag Soyez Stuckateur GmbH (pdf, 3 MB)
    www.soyez.de

Pressemeldungen

Preisverleihung

Impressionen – Bildergalerie

Kontakt

Sie haben noch Fragen rund um den Wettbewerb und Ihre Teilnahme?
Bitte kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Kontaktformular

Bundesverband Ausbau und Fassade im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (BAF)
Kronenstraße 55 – 58
10117 Berlin

Tel.: 030.20314-558
Fax: 030.20314-583
E-Mail: stuck@zdb.de
Web: http://www.stuckateur.de