Meine Wärmedämmung

Mit dem Internetportal „Meine Wärmedämmung“ wollen der Bundesverband Ausbau und Fassade im ZDB und der Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz gemeinsam für die Wärmedämmung von Fassaden und deren zahlreicher Vorteile werben und hierfür Endkunden „sprechen lassen“.
ww.meine-waermedaemmung.de
Download Musterbrief.docx
Download Antwortbogen.docx

Dazu sind die Mitgliedsverbände und Innungen aufgerufen, ihre Mitgliedsbetriebe zu aktivieren, bei ihren Kunden Referenzen und Weiterempfehlungen einzuholen, die dann im Internetportal „Meine Wärmedämmung“ veröffentlicht werden.

Mit dieser Kampagne wollen beide Verbände dazu beitragen, den nicht fundierten Argumenten gegen eine Wärmedämmung authentische und glaubwürdige Stimmen von Kunden der vielen Fachunternehmen des Stuckateur- und Malerhandwerks entgegen zu stellen und somit für den Erfolg von Wärmedämmmaßnahmen werben.

Zur Einholung von Kundenstimmen sollten das als Anlage beigefügte Musteranschreiben sowie der Anmeldebogen genutzt werden.

Von den Fachunternehmen sollten alle Kunden angeschrieben werden, welche sich in den zurückliegenden Jahren eine Wärmedämmung haben anbringen lassen. Der Antwortbogen wurde so gestaltet, dass der Kunde zumindest zustimmt, mit Initialen, Postleitzahl und Ort auf dem Internetportal veröffentlicht zu werden. Besser sind weiterführende Angaben und insbesondere Fotos. Stimmt der Kunde der Veröffentlichung von Fotos von dem Gebäude zu, sollte zeitnah ein Termin vereinbart werden, damit die entsprechenden Bilder vor Ort gemacht werden können. Die Referenzbögen und die Fotos sollten dann an die Geschäftsstelle des Bundesverbandes Ausbau und Fassade im ZDB (E-Mail: stuck@zdb.de) weitergeleitet werden, damit der Bundesverband möglichst bald die Sammlung dieser Referenzen auf der Seite www.meine-waermedaemmung.de einstellen kann.

Die gemeinsame Aktion ist eine Weiterentwicklung der Aktion „1000 zufriedene Kunden“, die im Jahre 2013 vom Fachverband der Stuckateure für Ausbau und Fassade Baden-Württemberg initiiert wurde (s. a. Rundschreiben F 076/2013 und F 242/2013) und die auf das Internetportal „Meine Wärmedämmung“ überführt wird.

Die neue Internetseite, mit denen neben den Referenzen auch für die ausführenden Fachunternehmen geworben wird, soll nach Vorliegen einer repräsentativen Anzahl von Referenzen im Herbst 2015 freigeschaltet werden.