In Erfurt fand von 10.11 bis 12.11.2018 der diesjährige Bundesleistungswettbewerb im Bauhauptgewerbe statt. Gastgeber des diesjährigen Wettbewerbs war das BIldungswerk Bau Hessen Thüringen, welches in Erfurt ein modernes Ausbildungszentrum betreibt.

Unter den teilnehmenden Wettbewerbsberufen nahmen die Beton- und Stahlbetonbauer, Straßenbauer, Maurer, Zimmerer, Wärme-Kälte-Schallschutzisolierer, Fliesen-Platten Mosaikleger sowie die Stuckateure teil.
Von den acht im Stuckateurhandwerk angemeldeten Bundesländern waren sechs Teilnehmer zum Wettbewerb angetreten und haben ihr jeweiliges Bundesland hervorragend vertreten.
Aus Baden-Württemberg hatte sich beim vergangenen Landeswettbewerb in Leonberg Herr Matthias Laurin aus Albstadt Ehingen für den diesjährigen Bundesleistungswettbewerb nominiert.
Herr Laurin hat seine Ausbildung bei der Firma Hahn in Stetten am kalten Markt absolviert und hatte sich bereits in der Ausbildung durch seine sehr guten Leistungen positiv hervorgetan.
Inhaltlich orientierte sich die diesjährige Wettbewerbs-Aufgabe an den beiden großen Wettbewerben Euro- und WorldSkills. Bei diesen beiden internationalen Wettbewerben finden sich die beiden Berufe „Stuckateur und Trockenbauer“ in einem Skill wieder.

Die Wettbewerbsaufgabe für den diesjährigen Bundesleistungswettbewerb beinhaltete vier aufeinander aufbauende Module der beiden genannten Berufsdisziplinen.

Modul 1 Metallunterkonstruktion plus Beplankung mit GKB.
Modul 2 verputzen aller Oberflächen in Q3 Modul 3 Herstellen und Einputzen von Stuck Modul 4 freie Putz und Farb-Gestaltung!

Neben den hohen technischen und handwerklichen Anforderungen mussten die Teilnehmer auch mit der nur sehr knapp bemessenen Zeit zurechtkommen und sich daher einen sehr detaillierten Arbeitsplan erarbeiten. Dies ist allen Teilnehmern sehr gut gelungen sodass am Ende der beiden Wettbewerbstage alle sechs Teilnehmer mit den Arbeiten fertig wurden und mit sehr guten Ergebnissen abschließen konnten.
Die Wettbewerbs-Jury wurde durch Herrn Josef Gruber (Bayern) Herrn Dieter Stempel (NRW) Herrn Heiko Hildebrand (Thüringen) und Frank Schweizer (BW) besetzt.
Während des gesamten Wettbewerbs wurden durch die Jury zahlreiche objektive und subjektive Bewertungskriterien geprüft und ermittelt.

Neben diesem großartigen Erfolg besteht für die drei Sieger nun noch die Chance sich durch Ihre hohe Punktezahl in den Ergebnissen für die neue Staffel 8 das Nationalteam der Stuckateure zu nominieren.
Etwas über 20 Teilnehmer haben sich der Herausforderung bei den Contests und dem Bundesleistungswettbewerb gestellt, um in die neue Staffel 8 des Nationalteams aufgenommen zu werden. Wir werden in Kürze darüber berichten.